Diskussionsrunde

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde der Universität Wien

Universal human rights face 'sati': Ethics, feminism and intercultural translation between the universal and the particular

mit dem indischen Forscher Sourav Kargupta

Sourav Kargupta ist ein junger Forscher aus Kalkutta, der sich in seiner Arbeit intensiv mit Feminismus und der Verortung von Ethik zwischen universellen Rechten und partikulären Situationen auseinandersetzt. In seinem Vortrag wird er den Diskurs der universellen Menschenrechte und postkoloniale, feministische Zugänge anhand des Beispiels von ‚sati‘ (Witwenverbrennung) kritisch analysieren. Die Sprache des Vortrags und der nachfolgenden Diskussion ist Englisch.

Wir freuens uns auf Ihr Kommen!

Datum: 27.06.2011
Ort: Seminarraum 1 des Instituts für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde, Bereich Tibet- und Buddhismuskunde
Spitalgasse 2
Eingang 2.7
1090 Wien
Zeit: 17:00
Eintritt frei!

Einladung herunterladen.

Inhalte und Gestaltung: Talaash